Sola 2016 Pfadistufe Diemtigtal

      Keine Kommentare zu Sola 2016 Pfadistufe Diemtigtal

„Liebe Darstellerin, Lieber Darsteller
Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Sie in der engeren Auswahl für das bevorstehende Casting stehen.“

So wurden die Pfaderinnen und Pfader fürs Sommerlager 2016 eingeladen, um fernab von Paparazzi und anderem Stadtgeflüster, den neuesten Film von Las Diemtigtal zu drehen.  Dafür mussten Sie sich aber vorerst fürs Casting vorbereiten. Dazu gehörte sich das passende Outfit über zuziehen.
Glanz, Glamour, ein aussergewöhnlicher Charme und ein perfektionierter Kampfgeist sollte den angehenden Schauspielerinnen und Schauspieler helfen, ihre Favoritenrolle im Film zu ergattern. Neben den Pfadern war auch die Diemtigtaler Dorfjugend am Casting vertreten. Leider kamen nicht alle Diemtigtaler, wie Pfader bei der Castingcrew gut an, das hiess für die Meisten, dass sie wieder fortgeschickt wurden und nach Hause zu ihren Feldern gingen.
Wie es in vielen Metiers so ist, gefiel das Drehbuch nicht allen Beteiligten. Also musste ein neues her. Der Drehbuchautor aka Regisseur wollte es allen Recht machen und ging mit ihnen auf Horizonterweiterung. Voller Freude zelebrierten wir mit verschiedenen Berühmtheiten das Gelingen eines neuen und sonderbaren Drehbuches mit dem Titel: „Das Monster vom Seebergsee“
Leider waren die Strapazen um ein neues Drehbuch nicht genug. Seit Beginn an, verschwanden verschiedene Dinge. Neben verschiedenen Geschirrsäcklein, Schuhen, Lampen und dem Ämtliplan war auch das Drehbuch plötzlich weg. Ohne das Drehbuch konnten sie so gut wie ihre Sachen packen und nach Hause gehen. Zum Glück konnte sich der Drehbuchautor noch an alle Einzelheiten erinnern und wir konnten das Drehbuch mit unseren Schauspielfähigkeiten filmerisch in Szene setzen.
Die einzige Frage die uns noch in unseren Köpfen schwirrte war: „Wer steckte hinter all diesen Hinterlistigkeiten?“
Diese wurde an der Hochzeit zweier Schauspieler aufgelöst. Die verschwundenen Habseligkeiten konnten zurückgegeben werden und die zwei Schurken wurden ins Gefängnis abgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.